Mecka Tierfreunde
Mecka Tierfreunde

Hunde

Tier des Monats

Tom (geb. 11/12)

Darf ich mich vorstellen?
Mein Name ist Tom, ich bin 10 Jahre jung und komme aus Rumänien.
In meiner Heimat habe ich in einem Tierheim gelebt. Dort war es alles andere als schön....

 

Können sie sich vorstellen, dass ich dort schon so lange war das sich von den Menschen dort keiner mehr daran erinnern kann wie viele lange Jahre ich dort verbringen musste?
Traurig, aber wahr :(

Seit Mitte Juni lebe ich jetzt aber auf einer Pflegestelle am Bodensee.

 

Ganz ehrlich?
Ich fand es erst mal mega gruselig, mit Menschen in einem Haus zu wohnen. Und noch gruseliger fand ich es, wenn die Leute mich auch noch anfassen wollten!

 

Leine? Von wegen, nicht mit mir!

Gott sei Dank leben dort noch andere Hunde, bei denen ich abschauen konnte, wie der Hase hier so läuft.
Von ihnen konnte ich bereits vieles lernen und das hat mir unheimlich geholfen.
Ich bin jetzt schon stubenrein, kann Treppen laufen, gehe gerne Gassi und hüpfe freudig in das Auto.

Streicheln finde ich von Tag zu Tag besser, ich glaube da könnte ich mich daran gewöhnen.
Ich laufe auch nicht mehr panisch vor den Menschen weg, da ich langsam merke habe, dass die gar nichts Böses von mir wollen!
Schreckhaft und immer auf der Hut bin ich allerdings trotzdem noch. Mal etwas mehr, mal weniger.

Das braucht halt seine Zeit, bis ich komplettes Vertrauen gefasst habe.
Ich bin ja auch erst kurze Zeit hier, mit Liebe und Geduld werde ich der tollste Tom der Welt!

 

Wer mag diesen Weg mit mir gehen? Mir zeigen, wie schön das Leben sein kann? Ich suche nach einem ruhigen Zuhause mit (ganz wichtig!) einem souveränen Ersthund.
Ein Kumpel an meiner Seite und geduldige, liebe Menschen wäre das Allerhöchste für mich!

Ich bin auch ein ganz ruhiger, sanfter Geselle und ansonsten sehr genügsam.
Für mein Alter bin ich sehr fit und ich möchte noch vieles erleben.
Da habe verständlicherweise Nachholbedarf, ist ja klar! Eingesperrt war ich lange genug!

 

Ich habe eine super Größe, bin weder klein noch groß, sondern genau richtig! Dass ich ein hübsches Kerlchen bin, haben sie bestimmt schon selber bemerkt.

Sie denken, das könnte etwas mit uns werden? Echt? Oh, da freue ich mich. Dann ganz schnell anrufen, mailen, WhatsApp schreiben oder einfach vorbeikommen!
Ich freue mich schon tierisch darauf!

LG, Tom

Jasper (geb. 7/22)
Jasper fanden wir mit seinen zwei Schwestern ausgesetzt in einem Feld inmitten von Müll. Die Kleinen waren sehr abgemagert und stanken entsetzlich. Von Anfang an waren sie außergewöhnlich freundlich. 

Sie wuchsen bei uns am Haus mit anderen Hunden heran und sind inzwischen prächtige Hundekinder geworden, für die es jetzt Zeit ist ein Zuhause zu finden.

 

Jasper ist ein freundlicher, lustiger, unkomplizierter Kerl. Über Hundegesellschaft freut er sich sehr. Auch Katzen sind kein Problem. Der Besuch einer Hundeschule würde ihm sicher Freude bereiten und er wäre sicherlich der Klassenstreber. Jasper zeigt sich in seiner Pflegestelle als sehr unkompliziert. 

 

Er geht schon gut an der Leine und weiß auch fast immer, dass man sein Geschäft draußen erledigen soll. Er ist völlig unvoreingenommen neuem gegenüber und zeigt keinerlei Ängste.

 
Jasper wird eine Schulterhöhe von ca. 55-60 cm erreichen. Sicher wird er auch ein eher sportlicher Hund der mit seiner neuen Familie viele spannende Abenteuer erleben möchte. 

Noro (geb. 6/21)
Noro wurde in einem Feld von einer Tierfreundin gefunden. Er war stark abgemagert, verfilzt und voller Parasiten und hatte zudem eine Wunde am Hals, die auf eine eingewachsene Kette hindeutete. Sein bisheriges, kurzes Leben war also mit Sicherheit alles andere als schön. Mit der Kastration und der Versorgung der Wunde, war ihm also in diesem Fall nicht viel geholfen. Wir konnten die Finderin überzeugen Noro zu behalten, bis wir ein Zuhause für ihn gefunden haben.


Noro ist inzwischen auf seiner Pflegestelle angekommen. Er lernt gerade, was zu einem Leben in Deutschland dazugehört. In neuen Situationen ist er eher zurückhaltend als zu aufdringlich. Mit anderen Hunden spielt Noro für sein Leben gern! Er würde sich daher über einen bereits in der Familie vorhandenen anderen Hund sehr freuen.


Update November 2022:
Noro ist sehr lernwillig und kennt auch schon die Grundkommandos. Er sollte zu aktiven, hundeerfahrenen Menschen ohne Kinder, da er diese in manchen Situationen nicht richtig einschätzen kann. An Katzen könnte man ihn sicherlich gewöhnen.

Henry (geb. 5/20)
Ein Strolch zum Verlieben.

Als Henry aus dem Tierheim in Reghin kam, war er recht abgemagert und heruntergekommen.

 

Mittlerweile ist er gut bei seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen. Er ist ein liebenswerter und aufgeschlossener Hund, der noch einige Flausen im Kopf hat.

 

Menschen gegenüber ist Henry sehr aufgeschlossen und freundlich.

Er ist fröhlich, voller Leben, Neugier und Tatendrang - Ein aktiver Hund, der sich bewegen möchte und noch vieles lernen muss. Nach dem Spazierengehen kuschelt er sehr gerne und ausgiebig. Er sucht immer die Nähe und Kontakt zum Menschen.

 

Noch testet Henry seine Grenzen aus und ist ein echter Strolch - er mag andere Hunde sehr, ist manchmal auch etwas aufdringlich. Deshalb ist er auf der Suche nach Menschen, die gerne gemeinsam mit ihm üben und Spaß am Trainieren haben.

 

Henry ist aktuell auf einer Pflegestelle und freut sich über Anfragen.

Elsa (geb. 1/17)

Die Eisbärin mit dem schwarzen Auge

Niemand hatte sie jemals gesehen. Der Schornsteinfeger nicht, die Bäckerin nicht und der Anwalt schon gar nicht. Wie denn auch, schließlich war sie seit Jahren eingesperrt in ein Verlies.


Bis dahin bekam sie niemals die Chance, ihr wahres Wesen zu zeigen. Sie konnte nicht aufstehen und rufen: „Seht her, wie unrecht ihr mir tut. Ich bin keine Bestie, ich störe nirgends. Ich sehne mich nur nach ein bisschen Aufmerksamkeit, ein bisschen Futter und wenn ihr Zeit habt, hin und wieder nach einer kleinen Streicheleinheit. Ich beiße nicht, ich stehle nicht, ich mache nichts kaputt. Was kann ich dafür, dass ich in diese Welt geboren wurde?“
Aber ihr habt mich nicht gehört. Nicht einen einzigen meiner Rufe. Ihr habt mich behandelt, als wäre ich eine bissige Aussätzige.


Ihr habt nicht einmal gemerkt, dass meine Pfote zertrümmert war. Eingesperrt habt ihr mich. Ich konnte nicht aufstehen und lag in meinen eigenen Exkrementen.


Jahrelang habe ich darüber nachgedacht, was an euch anders ist, woher ihr das Recht nehmt, zu glauben, nur eure Wahrnehmung ist die richtige?
Ich habe gefühlt und gelitten, gefroren und gedurstet.
Ich habe davon geträumt, eine von euch zu sein und dem Verlies zu entkommen.

 

Ich sehe sie an und begreife nicht, warum dieses große und doch zarte Wesen das alles aushalten musste. Meine runde gutmütige Eisbärin, die sich jetzt auf meinem Wohnzimmerteppich wohlfühlt.
Sie war eine von vielen, eingesperrt in einem Tierheim. Aus ihren Augen klagten die oben genannten Sätze, gepaart mit Resignation. Ich streckte ihr meine Hand entgegen. Ich erzählte ihr eine Geschichte, ihr Blick blieb starr. Doch auf ein Mal hob sie langsam ihr Hinterbein an, damit ich ihr den Bauch graulen durfte.


Mir rannten die Tränen über die Wangen, in diesen Momenten schreit die Ungerechtigkeit bis zum Himmel und es gibt keinen anderen Weg, als diesen Kreislauf zu durchbrechen.
Ich hole Dich hier raus, ich operiere Dein Bein und ich werde für Dich ein neues Zuhause suchen. Ich werde dafür sorgen, dass jeder Dich kennen wird.
Und genau das tat ich.

 

Sind Sie also Schornsteinfeger, Bäckerin oder Anwalt... wegsehen geht nicht mehr, wenn Sie bis hierhin gelesen haben. Jetzt haben Sie sie gesehen, kennen ihre Geschichte, wissen, dass meine Elsa ein Schatz ist, der ihre Kinder lieben wird. Sie wissen, dass Elsa nichts kaputt macht und glücklich ist, wenn sie im Garten auf ihre Heimkehr warten darf. Bleiben Sie aber nicht zu lange weg, sonst hüpft sie über Ihren Gartenzaun und sucht sie.

 

Andere Hunde? Kein Problem. Faul herumliegen? Kein Problem. Bauchkraulen? Kein Problem. Ihre Pfote? Schon noch ein Problem, aber wir arbeiten noch an einer Verbesserung. Mit einem angefertigten Schuh wird Elsa noch mehr Freude an Spaziergängen haben. Da ein Teil ihres Hauptballens fehlt, müssen wir mit einem Schuh den Bereich schützen. Der Test auf Reisekrankheiten ergab ein positives Ergebnis auf Herzwurm. Sie zeigt aber keinerlei klinische Symptome und die Behandlung wurde bereits begonnen.

 

Und noch etwas:
Elsa ignoriert mich nicht mehr. Ich darf behaupten, sie liebt mich. Sie kommt zu mir gerannt, wenn ich nach Hause komme, sie wartet schwanzwedelnd, wenn wir zu einem Spaziergang aufbrechen. Sie verzeiht uns Menschen (den Männern noch nicht so ganz) und bedankt sich auf ihre Art jeden Tag von neuem, dass wir sie gesehen haben.
Jeder hat sie inzwischen gesehen! Jeder! Auch Sie.

Ihre Melanie

Terry (geb. 8/17)

 

Hi,

mein Name ist Terry. Ich bin 5 Jahre und somit im besten Alter. Wenn die Leute mich sehen, sagen sie immer ich sei soooo süß. Außerdem sagt man über mich, dass ich klein und handlich bin,  schon ganz gut an der Leine laufe. Auto fahren und alleine bleiben ist ein Klacks für mich. Was ich super toll finde, ist streicheln, schmusen und kuscheln, fast so gerne wie lecker Essen.

 

Pflegemama sagt immer, ich sei ein schlaues Köpfchen. Ich lerne schnell. Immer wieder bin ich dann auch schlauer wie Frauchen und ignoriere einfach was sie sagt und mach mein eigenes Ding. Ich weiß ja, wenn ich dann mit meinen treuen Augen so von unten hoch kuck, kann mir doch keiner böse sein.

 

In Rumänien hatte ich wohl einen Unfall. Das hab ich aber schon lang wieder vergessen und bin für den Alltagsgebrauch voll zu haben. Spielen, rennen, toben und lange Spaziergänge ist einfach toll. Nur ein Supersportler werd ich nicht mehr, aber wer braucht das auch schon.

 

Was ich mir jetzt noch zu meinem Glück wünsche ist ein eigenes Zuhause. Gerne mit einem anderen Hund, geht aber auch ohne. Bei Menschen, die viel Zeit für mich haben. Ein eigener Balkon oder Garten ist für mich sehr wichtig, da ich soooo gerne in der Sonne liege.

 

Kannst du mir das bieten? Dann freut sich mein Pflegefrauchen über eure Nachricht.

 

Euer Terry 

Tier des Monats

Tom (geb. 11/12)

Druckversion | Sitemap
© Mecka Tierfreunde